Bootsversicherung: Ein Muss für jeden Wassersportler!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Boote Hafen Anlegestelle

Inhalt

Ist eine Bootsversicherung sinnvoll oder nicht? Zwischen Sommer, Sonne und Urlaubsfeeling macht es nicht wirklich Spaß, sich mit möglichen Unfällen oder Risiken beim Ausflug auf dem Wasser zu beschäftigen. Und doch ist es für jeden Wassersportler sinnvoll, sich mit den möglichen Gefahren auf dem kühlen Nass auseinanderzusetzen.

Deutschland ist ein regelrechter Abenteuerspielplatz für Wassersportler! Rund 2.400 Kilometer Küstenlinie und etwa 30.000 Kilometer befahrbare Wasserwege bieten Hobby-Skippern ausreichend Platz für Sport- und Freizeitaktivitäten. Der Deutsche Motoryachtverband e.V. schätzt, dass etwa 500.000 Motorboote auf den deutschen Gewässern unterwegs sind.

Bootsversicherungen sind keine Pflicht und dennoch unabdingbar

Ähnlich wie beim Auto, ist genau geregelt, für welche Art von Boot Sie einen Führerschein benötigen. Ein großer Unterschied gegenüber den Kraftfahrzeugen besteht jedoch in Sachen Versicherungsschutz. Denn Bootsversicherungen sind in der Bundesrepublik nicht vorgeschrieben! Einige Bootsbesitzer begrüßen diese Situation unter dem Gesichtspunkt, Geld zu sparen.

Doch seien Sie nicht voreilig! Vielleicht kommen Ihnen diese Situationen auch bekannt vor:

  • Beim Manövrieren rammen Sie ein fremdes Boot. Es entsteht ein Schaden am Boot, der andere Bootsbesitzer stürzt und verletzt sich.
  • Sie geraten in turbulente Wetterverhältnisse und ein Schaden an Ihrem Segelmast entsteht. Außerdem verletzt sich einer Ihrer Insassen.
  • Beim Auftanken entweicht Ihnen unabsichtlich Diesel in das Wasser und die örtliche Feuerwehr muss eine großräumige Gewässerreinigung vornehmen.

In all diesen Fällen bietet Ihnen Ihre private Haftpflichtversicherung (in der Regel) keinen Schutz! Im Gegenteil, für eventuelle Schäden an fremdem Eigentum und Schadensansprüche Dritter haften Sie mit Ihrem Privatvermögen. In §823 des Bürgerlichen Gesetzbuches, ist das eindeutig durch die Schadensersatzpflicht geregelt. Dazu kommen die Reparaturkosten an Ihrem Boot, die Sie ebenfalls tragen müssen.

Anlegestelle für Boote und Schiffe

Daher ist eine Bootsversicherung eine kleine Investition, die Sie vor großem Schaden bewahren kann. Damit Sie zukünftig sicher und sorgenfrei durch die Gegend schippern können, erklären wir Ihnen heute, was eine Bootsversicherung ausmacht, welches Boot sie wie am besten versichern und wie Sie den passenden Bootsversicherer für Ihr Wasserfahrzeug finden.

Mit oder ohne Motor: Welches Boot möchten Sie versichern?

Vor der Auswahl der Bootsversicherung steht zunächst die Frage, welches Boot versichert werden soll. Generell gilt: Jedes Boot, das einen Motor besitzt, sollte über eine Bootsversicherung abgesichert sein! Kanus, Paddel-, Ruder- oder Tretboote hingegen, sind über die private Haftpflichtversicherung  abgedeckt.

Besitzen Sie jedoch eines der folgenden Modelle, sollten Sie Ihr Boot versichern:

  • Segelboot versichern: Ein Segelboot gehört in jedem Fall zu den Booten, welchen einen besonderen Versicherungsschutz benötigen. Die Höhe des Tarifs richtet sich dabei unter anderem nach der Segelfläche.
  • Motorboot versichern: Auch Motorboote sollten immer separat über eine Bootsversicherung abgedeckt sein, auch wenn kein Führerschein für Ihr Boot vorgeschrieben ist! Auch hier gilt, dass der Tarif unter anderem von der Motorstärke abhängig ist.
  • Yachtversicherung: Wertvolle Boote wie eine Yacht sollten nie ohne eine umfassende Bootsversicherung unterwegs sein, damit Schäden Dritter und an Ihrem Boot abgesichert sind. Wenn Sie gerne Yachten chartern, sollten Sie zudem eine separate Skipperhaftpflicht in Betracht ziehen.
  • Sonderfall Schlauchboot versichern: Je nachdem, ob Sie Ihr Schlauchboot mit einem Motor betreiben oder nicht, kann auch hier eine Bootsversicherung sinnvoll sein. Bei sehr hochwertigen Schlauchbooten gilt es in jedem Fall über eine Versicherung nachzudenken, die Schäden an Ihrem Boot abdeckt.

Unser Tipp: Erkundigen Sie sich bei Ihrer privaten Haftpflichtversicherung, ob Wassersportaktivitäten in Ihrem Tarif abgedeckt sind und falls ja, in welchem Umfang! Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, übernehmen auch wir gerne die Prüfung für Sie und beraten Sie unverbindlich zu eventuellen Versicherungslücken. Nutzen Sie dafür gerne unseren kostenlosen Versicherungs Check.

Bootshaftpflicht oder Kasko: Welche Bootsversicherung ist die richtige?

Bootsversicherungen unterscheiden sich je nachdem, was im Rahmen des Tarifs abgesichert werden soll. Ähnlich wie beim Auto unterscheidet man dabei zwischen der Haftpflichtversicherung für Ihr Boot oder der Bootskaskoversicherung. Schauen wir uns also genauer an, wo die Unterschiede liegen und welche Variante für Sie die passende ist.

Eine Bootshaftpflicht sichert Ansprüche Dritter ab

Eine Bootshaftpflicht ist die Grundlage für jeden Hobby-Kapitän. Sie sichert Schäden ab, die Sie mit Ihrem Boot gegenüber Dritten verursachen. Der Umfang der Haftpflichtversicherung für Ihr Boot ist dabei wie bereits erwähnt von der Segelfläche beziehungsweise der Motorstärke sowie dem geografischen Geltungsraum und der Versicherungssumme abhängig. Welcher Tarif für Sie der richtige ist, können Sie einfach und schnell mithilfe eines Tarifrechners herausfinden.

Sind Sie ein beliebter Gastgeber für Bootsausflüge mit Freunden auf einer gecharterten Yacht, sollten Sie zudem in jedem Fall eine Skipperhaftpflicht abschließen oder darauf achten, dass der Schutz in der von Ihnen gewählten Bootsversicherung enthalten ist.

Unser Tipp: Im Gegensatz zu Deutschland ist im Ausland eine Bootsversicherung in einigen Ländern verpflichtend! Vor einem Segeltörn auf dem Ijsselmeer in den Niederlanden, einer gemütlichen Motorbootfahrt auf dem Genfer See in der Schweiz oder einer privaten Kreuzfahrt durch die Adria in Italien und Kroatien, sollten Sie unbedingt eine Bootsversicherung abschließen! Auch in Spanien und Griechenland gelten ähnliche Bestimmungen.

Eine Bootskaskoversicherung sichert Schäden an Ihrem Eigentum ab

Möchten Sie hingegen nicht nur die Schäden Dritter, sondern auch mögliche Unfälle an Ihrem eigenen Eigentum schützen, dann ist eine Bootskaskoversicherung sinnvoll. Gerade hochwertige und teure Boote sollten mit diesem zusätzlichen Versicherungsschutz versehen werden, um zum Beispiel im Falle des Verlusts durch Kentern oder Diebstahl, bei Feuerschäden oder Vandalismus eine Entschädigung zu erhalten.

Je nach Tarif schließt eine Bootskaskoversicherung auch häufig Insassen oder den Kapitän mit ein. Daher lohnt es sich immer, die genauen Bestimmungen der gewünschten Bootsversicherung sorgfältig zu vergleichen.

Bootsversicherung ADAC & Co: Welcher Bootsversicherer ist der beste?

Haben Sie geklärt welches Boot Sie mit welcher Bootsversicherung absichern wollen, steht die Auswahl des passenden Bootsversicherers an. Sie können Ihr Boot bei den verschiedensten Versicherungsgesellschaften versichern. Die meisten großen sowie einige kleinere, spezialisierte Anbieter bieten Haftpflicht- und Kaskoversicherungen für Bootsbesitzer an. Hier eine kleine Auswahl an möglichen Bootsversicherern:

  • ADAC Bootsversicherung
  • Gothaer Bootsversicherung
  • Helvetia Bootsversicherung
  • DEVK Bootsversicherung
  • Pantaenius Bootsversicherung
  • Axa Bootsversicherung
  • HUK-Coburg Bootsversicherung
  • Ergo Bootsversicherung
  • Nautima Bootsversicherung
  • HDI Bootsversicherung

Schiffe und Boote

Bootsversicherung Vergleich: Bootsversicherung online finden?

Online-Vergleichsportale machen es möglich – eine Bootsversicherung online zu finden ist heute einfacher denn je. Aber wie können Sie sicherstellen, dass der ausgewählte Tarif wirklich Ihren Bedürfnissen entspricht? Die scheinbar beste Bootsversicherung ist im Falle eines Falles nur wenig wert, wenn Sie Ihnen keinen ausreichenden Versicherungsschutz bietet.

Wir haben fünf Tipps für Sie zusammengestellt, wenn Sie eine Bootsversicherung online vergleichen:

  • Klären Sie vorab, welche Wassersport-Risiken Ihre Privathaftpflicht abdeckt und welche nicht.
  • Stellen Sie sicher, dass die Bootsversicherung Ihnen den umfassenden Schutz bietet, den Sie brauchen. Eine Bootshaftpflicht ist für jeden Bootsbesitzer sinnvoll, ein Kasko-Schutz oder eine Skipper-Haftpflicht sind vor allem bei teuren Booten oder Charter-Fahrten ratsam. Auch sollten die Versicherungsbedingungen im Ausland abgesichert sein, wie sie in einigen Ländern gesetzlich vorgeschrieben sind.
  • Achten Sie auf Transparenz! Eine guter Bootsversicherer gewährt Ihnen vollen Einblick in die Versicherungsbedingungen und die Zusammensetzung des Versicherungstarifs und der Kosten.
  • Prüfen Sie die Kosten der Bootsversicherung genau, denn nicht immer ist der günstigste Tarif auch der beste! Stellen Sie sicher, dass alle Risiken ausreichend abgedeckt sind und ein günstiger Preis nicht an nachteilige Bedingungen gebunden ist.
  • Die Versicherungssumme Ihrer Bootsversicherung sollte Schäden in der Höhe von mindestens drei Millionen, besser fünf Millionen abdecken.

Unser Fazit: Mit einer guten Bootsversicherung schippert es sich sorgenfrei!

Bootsversicherung ist nicht gleich Bootsversicherung! Welcher Tarif und Anbieter am besten zu Ihnen passen, ist individuell unterschiedlich und sollte genau geprüft werden, bevor Sie sich für ein Angebot entscheiden. Bootsversicherungen lassen sich zwar online vergleichen, aber hier ist Vorsicht geboten, damit Sie nicht zu viel zahlen oder im Schadensfall nicht das Nachsehen haben. Online Tarifrechner sind auch für Laien eine gute Möglichkeit, verschiedene Bootsversicherungen schnell und einfach zu vergleichen.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, schließen Sie Ihre Bootsversicherung bei einem vertrauenswürdigen Versicherungsmakler ab, der Ihre Bedürfnissituation genau prüft und Ihnen einen passenden und günstigen Tarif anbietet sowie den notwendigen „Papierkram“ für Sie erledigt. So haben Sie den Kopf frei für den nächsten Segeltörn!

Sind Sie auch ein begeisterter Skipper und haben noch Fragen oder Anregungen rund um Ihre Bootsversicherung? Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an fragen@versicherungsprinz.de oder hinterlassen Sie uns Ihre Nachricht in den Kommentaren.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Jonas Rietzkow
Jonas Rietzkow

Hallo, ich bin Jonas Rietzkow von Versicherungsprinz.de!

Nach meinem Studium im Bereich Versicherungswissenschaften an der TH Köln, absolvierte ich ein Studium an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Seit 4 Jahren bin ich hauptberuflich als unabhängiger Versicherungsmakler tätig und arbeite freiberuflich als Dozent. Neben Versicherungen gehören Aktien und Immobilien zu meinen Leidenschaften.

Schlagwörterwolke

Verpassen Sie nicht unsere neuesten Beiträge

Jetzt eintragen!

ihr versicherungsblog